Lesung im Garten der Schmetterlinge

Erstellt am 3. May 2016 von

Blut und Seide

Die Kauzenburg bei Bad Kreuznach um 1260: Simon wächst als Ziehsohn des Grafen Johann von Sponheim auf, sehr zum Missfallen von dessen jüngerem Bruder Heinrich, der um Johanns Gunst und damit um sein Erbe fürchtet. Die Situation eskaliert, als Simon sich in Heinrichs Verlobte verliebt, die seine Gefühle erwidert. Diesmal kann ihm auch Johann nicht helfen, denn er hat die Verlobung seines Bruders selbst arrangiert. Erst viele Jahre später wird Simon die Chance erhalten, erneut um sein Glück zu kämpfen, als sich die Brüder Johann und Heinrich als Feinde auf dem Schlachtfeld gegenüberstehen.

Der Roman spielt überwiegend an historischen Stätten in Rheinland-Pfalz, hauptsächlich rund um Bad Kreuznach, aber auch auf Burg Rheinfels über St. Goar und Burg Sayn. Nach dem Tod des kinderlosen Grafen Heinrich dem Großen von Sayn (1246) fielen dessen Territorien an den Sohn seiner Schwester Adelheid, den Grafen Johann von Sponheim. Dessen Nachkommen nannten sich fortan Grafen von Sayn aus dem Hause Sponheim.

Heute folgt Fürst Alexander zu Sayn-Wittgenstein-Sayn den Sponheimer Ahnen in 27. Generation.

Erfahren Sie mehr unter www.blutundseide.de

Eine Lesung mit Autorin Dr. Marita Spang-Fitzek über „Blut und Seide“ findet am Freitag, den 6. Mai 2016 um 19:00 Uhr im Pavillon des Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn statt.

Eintritt ist frei ink. Tropencocktail.
Um eine Spende zugunsten der Flüchtlingshilfe wird gebeten.

Anmeldung und Information:

Tel.:      02622 15478
Mail:     schmetterlinge@sayn.de

Buchcover