Naturerlebnis Mittelrhein

Erstellt am 3. August 2016 von

Einrichtungen wollen gemeinsam Kunden gewinnen

Wer sich für Tiere und Natur interessiert, kann vor der Haustür einiges entdecken. Der Geysir Andernach, der Garten der Schmetterlinge in Bendorf-Sayn und der Zoo Neuwied setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit unter dem Titel „Naturerlebnis Mittelrhein“ fort.

Das Konzept ist denkbar einfach: Besucher, die mit einer Eintrittskarte aus einer der Einrichtungen, eines der anderen beiden Ziele ansteuern, erhalten vor Ort eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Neu ist ab dieser Saison, dass hiervon auch die Inhaber einer Jahreskarte profitieren. Diese erhalten neben dem Rabatt auch einmalig eine Überraschung.

„Gerade in der Sommerzeit werden attraktive Ausflugsziele gesucht. Gerne möchten wir den Menschen in unserer Region, die sich für die Natur in ihren unterschiedlichen Facetten interessieren, ein attraktives Angebot machen“, formuliert Christian Heller, Geschäftsführer der Geysir.info gGmbH das Ziel der Kooperation.

Der Geysir Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir der Welt. Der Besuch startet im modernen Geysir-Zentrum mit einer interaktiven Ausstellung, bevor es mit dem Schiff auf dem Rhein weitergeht zur Ausbruchsstelle des Geysirs.

Im Zoo Neuwied sind rund 1.300 Tiere aus über 180 verschiedenen Arten vertreten. Neben der größten Känguruherde außerhalb Australien, dem Exotarium und dem Menschenaffenhaus sind auch die kommentierten Fütterungen besonders beliebt.

In Bendorf Sayn laden gleich mehrere Attraktionen an einer Stelle zu einem Besuch ein. Neben dem tropischen Schmetterlingsgarten mit hunderten von exotischen Faltern und Reptilien, lohnt auch das neugotische Schloss Sayn mit seiner herrlichen Parkanlage einen Besuch.

Naturerlebnis Mittelrhein2 Naturerlebnis Mittelrhein