Reise der Schmetterlinge

Alle Schmetterlinge in unserem Haus stammen aus Zuchten. Weil tropische Schmetterlinge nur wenige Wochen leben und wir unser Versprechen vom Märchen von 1001 Schmetterling immer erfüllen möchten, werden uns wöchentlich von unseren Züchtern aus verschiedenen Ländern der Tropen Schmetterlingspuppen geschickt. Aus diesen schlüpfen dann im Garten der Schmetterlinge die schönsten tropischen Falter. Beispielhaft für alle Schmetterlingszüchter möchten wir Costa Rica Entomological Supply (CRES) vorstellen.

Costa Rica Entomological Supply

Costa Rica Entomological Supply ist Pionier und weltweiter Vorreiter in der Schmetterlingszucht als einem Weg zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung. CRES liefert seit 1984 Puppen an die besten Schmetter¬lingsgärten weltweit. Heute arbeitet CRES mit über 100 unternehmerisch selbständigen Züchtern in Costa Rica zusammen und unterstützt dort viele soziale Projekte.

Tropen

Nachhaltige Entwicklung

Schmetterlingszüchter lernen die sie umgebende Umwelt zu schützen. Die meisten haben sich von traditionellen Landwirten zu Schmetterlingszüchtern weiter entwickelt. Herbizide und Pestizide finden hier keine Verwendung. Die Familien bauen die für ihre Zuchten notwendigen Futterpflanzen an.

Schmetterlingszucht

Schmetterlingsweibchen legen die befruchteten Eier auf Pflanzen ab, die ihre Raupen später als Futter benötigen. Nach wenigen Tagen schlüpfen daraus kleine Räupchen, die viel fressen, sich mehrfach häuten, um sich nach wenigen Wochen zu verpuppen. Im Puppenstadium, das etwa drei Wochen dauert, werden sie dann per Luftfracht an Schmetterlingshäuser weltweit exportiert, einige werden zur Weiterzucht zurückbehalten.

Tropen

Die Züchter

Das Züchten von Schmetterlingen erlaubt Familien in ländlichen Gebieten, ein geregeltes Einkommen zu erzielen. Trotz langer Arbeitsstunden und stetem Kampf gegen Fressfeinde der Raupen wie Ameisen, Spinnen und Wespen empfinden Schmetterlingszüchter ihre Arbeit als große Befriedigung. Hierzu trägt auch die Tatsache bei, dass die Überlebensrate der Schmetterlinge in der Zucht etwa 90% beträgt, während sie sich in der freien Natur auf unter 10% beläuft. Viele der Züchter sind in ihren Gemeinden Vorbilder für den Naturschutz.

Costa Rica, ein Vorbild im Naturschutz

Dieses Land in Mittelamerika ist bekannt für seine Naturschönheiten, eine außergewöhnliche Vielfalt von Pflanzen und Tieren und seinen starken Einsatz für den Naturschutz. Über 30% der Fläche Costa Ricas sind Naturreservate und geschützte Wälder. Das ist weltweit der höchste Prozentsatz.