In wenigen Tagen startet die Saison im Garten der Schmetterlinge

Erstellt am 18. Februar 2016 von

Nach intensiven Winterarbeiten kann nun der Frühling kommen. Arbeit bedeutet es auch für die Menschen in den Ursprungsländern der Schmetterlinge, denn nun müssen die Züchter der Schmetterlinge die Puppen für den Transport vorbereiten. Etwa 2000 Puppen sollen Sayn in den nächsten Tagen erreichen und bis zum ersten März dürfte ein Großteil bereits geschlüpft sein. Dann werden Falter in ihrer neuen „tropischen Heimat“, dem Garten der Schmetterlinge, die Gäste mit ihrer Zartheit und Farbenpracht erfreuen.

Zur Saisoneröffnung beginnt mit einer Ausstellung des Bremer Künstlers Werner Henkel auch der künstlerische Reigen im Garten der Schmetterlinge. Im Pavillon des Schmetterlingshauses wird er seine Ausstellung „Himmelsgewicht“ zeigen. Im Mai und Juni folgt dann mit „Fischers Fliegern“ eine Fotoausstellung von Detlef Fischer aus Köln. Den Sommer über wird der Stuttgarter Künstler Pit Thul ein Portfolio seiner Arbeiten unter dem Titel „ThulTotal“ präsentieren.

So freut sich Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein, mit dem Garten der Schmetterlinge auch 2016 einen Anziehungspunkt sowohl für Natur- als auch für Kunstinteressierte bieten zu können.

Bis zum 27. November können die fliegenden Edelsteine und die Ausstellungen täglich besucht werden.