Jetzt ist Pflanzzeit – auch im Fürstlichen Schlosspark zu Sayn!

Erstellt am 31. März 2017 von

Nachhaltige Geschenk-Idee und gute Gründe für eine Baumspende im Fürstlichen Schlosspark Sayn

Jetzt ist Pflanzzeit – auch im Fürstlichen Schlosspark zu Sayn!

Säuleneichen, Rotbuchen oder Pyramidenpappeln warten auf ihren „Einsatz“, ebenso Japanische Lärchen, Magnolienbäume, Jasmin-Büsche und vieles mehr.

Rechtzeitig zur Saison überreichte die Gartendenkmalpflegerin Monica von Geyr dem Vorsitzenden des Parkvereins Thomas Steinhardt den schon lange ersehnten Pflanzplan. Er enthält sehr detaillierte Angaben zu den möglichen Standorten neuer Pflanzungen und eine ausführliche Liste der Bäume und Sträucher, die nach historischem Vorbild ergänzt werden sollten. Der von den bedeutenden Gartenarchitekten Thelemann und Siesmayer 1850 angelegte Englische Garten zählt auch heute noch zu den schönsten Gartendenkmälern des Landes. Viele der noch vorhandenen, inzwischen 170 Jahre alten Bäume stehen am Ende ihrer Lebenszeit. Damit der weitläufige Park auch zukünftige Generationen erfreuen kann, ist eine Verjüngungskur des Baumbestandes dringend notwendig.

Der Parkverein hofft, dass sich viele Baumspender finden lassen, die anlässlich eines Geburtstags oder einer Familienfeier diesen Anlässen ein nachhaltiges Denkmal setzen möchten. Dabei reichen oft schon 100 – 200 Euro für ein mannshohes Bäumchen, das sich sehr bald zu einem stattlichen Baum entwickeln wird. Bei der Auswahl des passenden Gewächses aus dem jetzt vorliegenden Pflanzplan ist die Schlossverwaltung gerne behilflich.

Monica von Geyr (Gartendenkmalpflegerin) und Thomas Steinhardt (Vorsitzender des Parkvereins)

Monica von Geyr (Gartendenkmalpflegerin) und Thomas Steinhardt (Vorsitzender des Parkvereins)