Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn

Erstellt am 15. Februar 2018 von

Geboren 9.12.1919 in Salzburg als Älteste von 9 Geschwistern. 1939 Matura und Studienbeginn an der Blocherer Kunstakademie in München. 1942 Hochzeit mit Ludwig Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Nach Kriegsende Wiederaufbau einer Landwirtschaft mit Gärtnerei in Sayn. 1942 bis 1954 Geburt von 5 Kindern. 1962 Unfalltod von Fürst Ludwig. Umzug nach Österreich. Bis ins hohe Alter begehrte Gastgeberin für Künstler und Gäste der Salzburger Festspiele und beliebter Gast rund um die Welt.

Fürstin Marianne fotografiert seit früher Kindheit bis zum heutigen Tage. Ab den 60er Jahren gelegentliche Auftragsarbeiten für Gesellschafts- und Einrichtungsmagazine. Daneben auch selbst entwickelte Kinderportraits. Etwa 300.000 analog aufgenommene Bilder in Alben und Karteikästen geordnet archiviert, rund 10.000 bis heute gescannt.

Einzelaustellungen seit 1991 in Salzburg, München, Stuttgart, Frankfurt, Sayn, Wien, Zürich, London, New York und Miami.

Bücher: Mamarazza (Steidl), SaynerZeit (Polzer), The Sayn-Wittgenstein Collection (teNeues), ManniFeste (Polzer) und Race&Sportscars (Delius Klasing).