Einladung zu einem Pressegespräch

Erstellt am 15. Februar 2012 von

Vor 25 Jahren öffnete im Fürstlichen Schlosspark von Sayn der Garten der Schmetterlinge erstmals seine Pforten. Was seither geschah, ist allgemein bekannt: Der Schmetterlingsgarten entwickelte sich zu einem Besuchermagnet für Gäste aus ganz Europa und Sayn erlebte kontinuierlich eine „Tourismus-Renaissance“, die noch wenige Jahre zuvor undenkbar gewesen wäre.

In diesen 25 Jahren ist in Sayn ganz unglaublich viel geschehen. Die Renovierung der historischen Abtei, der Wiederaufbau von Schloss und Burg, die Zukunftssicherung des Industriedenkmals Sayner Hütte, die Einrichtung des Kletterwaldes und zahlreiche weitere Maßnahmen konnten Sayn zu dem verwandeln, was es heute ist, ein touristisch hochattraktiver Ort, der auf ganz einmalige Weise Natur, Kultur und Abenteuer verbindet.

Mit einem besonderen Jubiläum kann auch die Stadt Bendorf  2012 aufwarten: 100 Jahre sind  vergangen, seit der Römerturm am Welterbe Limes im Sayner Wald rekonstruiert wurde. Auch dieses Ereignis gibt 2012 viel Grund zum Feiern.  Um über das reichhaltige touristische Angebot in Bendorf und Sayn im Jubiläumsjahr 2012 zu informieren, laden die Stadtverwaltung Bendorf und der Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn Sie zu einem gemeinsamen Pressetermin am Montag, den 27. Februar 2012 um 15:00 Uhr in den Gobelinsaal von Schloss Sayn ein.

Der Garten der Schmetterlinge und das Neue Museum Schloss Sayn sind ab sofort geschlossen. 

Zur Vermeidung einer Gefährdung unserer Mitbürger, unserer Gäste und besonders auch unserer Mitarbeiter sind unsere Betriebe ab sofort geschlossen.

Bei allem Verständnis bedauern wir diesen zweifelsfrei erforderlichen Schritt zu Beginn der Saison außerordentlich. Mit viel Engagement hatten wir mit unserem Team während des Winters den Schmetterlingsgarten herausgeputzt und ein besonders attraktives Neues Museum im Schloss eingerichtet. Auch stand unser Schloss mit seinen festlichen Salons und Sälen für Hochzeiten und Feiern bereit.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus schnell greifen werden und wir schon sehr bald, hoffentlich zu Ostern, unsere Gäste wieder hier im Kulturpark Sayn begrüßen können.

Gerne möchten wir über das Internet und die sozialen Medien mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Gabriela und Alexander Sayn-Wittgenstein