Frauenpower im Sayner Schmetterlingshaus

Erstellt am 17. September 2019 von

Sayn. 14. September 2019. Zu Eröffnung der Ausstellung “Augenblicke, eingefangen in facettenreichen Quilts” trafen sich starke Frauen des Natur- und Artenschutzes im Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn: (v.l.n.r.) Heike Boomgaarden (SWR-Gartenexpertin), Marianne Balmert (Deutsche Patchworkgilde), Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein (Botschafterin UN-Dekade für Biodiversität), Ulrike Höfken (Landesumweltministerin und Schirmherrin der Ausstellung) und Anita Wolk (Patchwork-Künstlerin).

Die Werke von 19 Künstlerinnen sind täglich bis zum 1. Dezember 2019 zu sehen.

Weitere Info und Bildmaterial:

Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn
02622 15478
schmetterlinge@sayn.de
www.schmetterlinge.net

Der Garten der Schmetterlinge und das Neue Museum Schloss Sayn sind ab sofort geschlossen. 

Zur Vermeidung einer Gefährdung unserer Mitbürger, unserer Gäste und besonders auch unserer Mitarbeiter sind unsere Betriebe ab sofort geschlossen.

Bei allem Verständnis bedauern wir diesen zweifelsfrei erforderlichen Schritt zu Beginn der Saison außerordentlich. Mit viel Engagement hatten wir mit unserem Team während des Winters den Schmetterlingsgarten herausgeputzt und ein besonders attraktives Neues Museum im Schloss eingerichtet. Auch stand unser Schloss mit seinen festlichen Salons und Sälen für Hochzeiten und Feiern bereit.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus schnell greifen werden und wir schon sehr bald, hoffentlich zu Ostern, unsere Gäste wieder hier im Kulturpark Sayn begrüßen können.

Gerne möchten wir über das Internet und die sozialen Medien mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Gabriela und Alexander Sayn-Wittgenstein