Matinée der „Harvard Krokodiloes“ auf Burg Sayn

Erstellt am 29. Mai 2017 von

Bendorf-Sayn. Die Harvard Krokodiloes werden dieses Jahr zum 30. Mal ihre alljährliche Welttournee für ein Konzertwochenende auf deutschem Boden in Sayn unterbrechen. Die Matinée findet am Sonntag, dem 30. Juli 2017, um 11:30 Uhr im Burghof des Restaurants „DIESAYN BURG“ statt.

Die Welttournee der Krokodiloes startet auch in diesem Jahr wieder in Ostasien und geht über verschiedene Kontinente und zahlreiche Auftritte in US-Botschaften, Jazz Clubs oder Konzertsälen zu dem bei den Studenten äußerst beliebten Zwischenstopp nach Sayn, wo die 12 „Kroks“ traditionell Gäste der Fürstlichen Familie Sayn-Wittgenstein sind. Fürst Alexander, Absolvent der Harvard Business School (MBA 1968), und Fürstin Gabriela freuen sich mit Ihren Kindern und Enkelkindern jedes Jahr auf ein Wiedersehen. Zum 30. Jubiläum werden dann auch viele Alumni erwartet, die sicher auch Spaß haben den diesjährigen Chor gelegentlich zu verstärken.

Die Auswahl ihrer Songs kennt keine Grenzen: Swing, Jazz und Broadway-Musik aus den vergangenen Jahrzehnten und aus aller Herren Länder. Die Zuhörer werden ins musikalische Geschehen mit einbezogen und man stellt mit Erstaunen fest, dass die Harmonie des Gesangs auch bei dem turbulenten Schauspiel nicht leidet.

Wie auch in den vergangenen Jahren wird der Erlös ihrer Darbietungen wieder einem guten Zweck zu Gute kommen, dem Förderkreis Abtei Sayn. Karten für das Konzert der Harvard Krokodiloes gibt es im Vorverkauf ab dem 1. Juni 2017 im Garten der Schmetterlinge und in der Touristinformation im Schloss Sayn zu € 16,- für Erwachsene und € 10,- für Jugendliche, Kinder und Studenten. Der Preis an der Tageskasse beträgt € 18,- bzw. € 12,-.

Bei anhaltendem Regen findet das Konzert im Festsaal von Schloss Sayn statt. Die Karte ist vom Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. Bezahlte Eintrittsgelder fallen an den Förderkreis Abtei Sayn e.V.

Bei Vollsperrung des Stromberger Weges (L306) wegen Bauarbeiten ist die Burg vom Tal aus nur zu Fuss über den Saynsteig zu erreichen. Fahrzeuge können die Burg über Isenburg und Stromberg von oben anfahren.

Informationen und Bildmaterial zu den Harvard Krokodiloes erhalten Sie unter: www.kroks.com

Pressefoto 1

 

Der Garten der Schmetterlinge und das Neue Museum Schloss Sayn sind ab sofort geschlossen. 

Zur Vermeidung einer Gefährdung unserer Mitbürger, unserer Gäste und besonders auch unserer Mitarbeiter sind unsere Betriebe ab sofort geschlossen.

Bei allem Verständnis bedauern wir diesen zweifelsfrei erforderlichen Schritt zu Beginn der Saison außerordentlich. Mit viel Engagement hatten wir mit unserem Team während des Winters den Schmetterlingsgarten herausgeputzt und ein besonders attraktives Neues Museum im Schloss eingerichtet. Auch stand unser Schloss mit seinen festlichen Salons und Sälen für Hochzeiten und Feiern bereit.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus schnell greifen werden und wir schon sehr bald, hoffentlich zu Ostern, unsere Gäste wieder hier im Kulturpark Sayn begrüßen können.

Gerne möchten wir über das Internet und die sozialen Medien mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Gabriela und Alexander Sayn-Wittgenstein