Le château féodal

Surplombant Sayn, près de Bendorf sur le Rhin, le superbe château féodal âgé de 800 ans, est le berceau ancestral des Princes zu Sayn-Wittgenstein. On y jouit d’un panorama exceptionnel allant des hauteurs de la forêt du « Westerwald », en passant par la plaine du Rhin, jusqu’aux montagnes d’origine volcaniques de l’Eifel.

Burg

La cour intérieure du château avec sa “DIESAYN BURG” invite le visiteur à une halte hors du temps. L’accès au château féodal se fait par un chemin pédestre aménagé (10 minutes de marche) ou par voiture en empruntant la nouvelle route dénommée « Stromberger Weg » (L-306 direction Bendorf-Stromberg). Le château féodal est d’accès libre tous les jours jusqu’au coucher du soleil.

Der Garten der Schmetterlinge und das Neue Museum Schloss Sayn sind ab sofort geschlossen. 

Zur Vermeidung einer Gefährdung unserer Mitbürger, unserer Gäste und besonders auch unserer Mitarbeiter sind unsere Betriebe ab sofort geschlossen.

Bei allem Verständnis bedauern wir diesen zweifelsfrei erforderlichen Schritt zu Beginn der Saison außerordentlich. Mit viel Engagement hatten wir mit unserem Team während des Winters den Schmetterlingsgarten herausgeputzt und ein besonders attraktives Neues Museum im Schloss eingerichtet. Auch stand unser Schloss mit seinen festlichen Salons und Sälen für Hochzeiten und Feiern bereit.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus schnell greifen werden und wir schon sehr bald, hoffentlich zu Ostern, unsere Gäste wieder hier im Kulturpark Sayn begrüßen können.

Gerne möchten wir über das Internet und die sozialen Medien mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Gabriela und Alexander Sayn-Wittgenstein