Fürstliche Salons

Die Fürstlichen Salons  dokumentieren das Leben der ehemaligen Schlossbewohner der Familie Sayn-Wittgenstein-Sayn.

Gemälde von Franz Xaver Winterhalter, Horace Vernet und anderen großen Malern, ebenso wie Skulpturen von Christian Daniel Rauch verleihen den Salons eine besondere Atmosphäre. Das Mobiliars stammt zu großen Teilen aus Schloss Pommersfelden bei Bamberg. Die Fassung der Räume in kräftigen Farben entspricht der Gestaltung des 19. Jahrhunderts.

Der Große Salon mit Portraits von Fürst Ludwig und Fürstin Leonilla bietet ein fürstliches Ambiente für freie und standesamtliche Trauungen sowie Empfänge. Der Russische Salon zeigt die Büste der Prinzessin Charlotte von Preußen, eine Tochter der Königin Luise, die als Alexandra Fjodorowna den russischen Zaren Nikolaus I. ehelichte, sowie Gemälde russischer Familienbesitze von Paul von Francken.

Der Gobelinsaal mit schönen Wandteppichen und zwei seltenen Genueser Truhen aus dem 16. Jh. ist ein beliebter Ort zum Heiraten, Feiern und Tagen. Das Blaue Kabinett oder Esszimmer zeigt Venezianische Spiegelbilder und eine Elefantensammlung der Fürstin Marianne. Dieser Raum eignet sich, wie der benachbarte Empfangssalon oder das Billardzimmer für exklusive Essen und Konferenzen (jeweils für 10-12 Personen).

Die sonst unzugänglichen Fürstlichen Salons können im Rahmen einer Führung in der Touristinformation Schloss Sayn gebucht werden.

Infos und Buchung

Schloss Sayn – Schlossverwaltung
Schloss-Straße 100 ∙ 56170 Bendorf-Sayn
Telefon: 02622 9024-12 ∙ Fax: 9024-25
Email: schloss@sayn.de

Der Garten der Schmetterlinge und das Neue Museum Schloss Sayn sind ab sofort geschlossen. 

Zur Vermeidung einer Gefährdung unserer Mitbürger, unserer Gäste und besonders auch unserer Mitarbeiter sind unsere Betriebe ab sofort geschlossen.

Bei allem Verständnis bedauern wir diesen zweifelsfrei erforderlichen Schritt zu Beginn der Saison außerordentlich. Mit viel Engagement hatten wir mit unserem Team während des Winters den Schmetterlingsgarten herausgeputzt und ein besonders attraktives Neues Museum im Schloss eingerichtet. Auch stand unser Schloss mit seinen festlichen Salons und Sälen für Hochzeiten und Feiern bereit.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus schnell greifen werden und wir schon sehr bald, hoffentlich zu Ostern, unsere Gäste wieder hier im Kulturpark Sayn begrüßen können.

Gerne möchten wir über das Internet und die sozialen Medien mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Gabriela und Alexander Sayn-Wittgenstein